Kategorien
Tagebuch

Restaurations Tagebuch LAK 1624

Restaurations Tagebuch

Restaurations Tagebuch LAK 1624

Die Restauration des LAK 1624 ist abgeschlossen. Der Wagen stammt aus erster Hand und hat original nur 98.000 km gelaufen. Der erste Fahrzeugbrief von 1971 ist ebenfalls vorhanden, daraus geht hervor dass der Wagen nur einen Vorbesitzer hatte. Der LKW wurde 1971 an den Hamburger Flughafen ausgeliefert, wo er bis 1979 seinen täglichen Dienst verrichtete. 1979 wurde er vom Hamburger zum Bremer Flughafen weitergegeben, wo er mit einer Sattelplatte, sowie einem Ballastklotz versehen wurde. Der originale Meiller-Hilfsrahmen wurde, bis auf den fehlenden vorderen Kippausleger, erhalten. Die fehlende Kippbrücke sowie der Meiller Kipper Stempel, werden im Zuge Restaurationsauftrages selbstverständlich durch originale Komponenten aus unserem Bestand ergänzt. Der aktuelle Werdegang der Restauration wurde anhand eines Tagebuchses festgehalten.

07.03.2015

Fertigstellung LAK 1624

02.02.2015

Montage Kippaufbau

Heute konnte die fertig lackierte Kippbrücke montiert werden, das gleiche gilt für die voluminöse Motorhaube. Optisch sieht der Fortschritt gegenüber dem letzten Donnerstag enorm aus, jedoch werden die ganzen Kleinarbeiten rund um das Fahrzeug mit Sicherheit , voraus gesetzt es gibt keinen Schwierigkeiten, noch 2 Wochen in Anspruch nehmen. Wir bleiben mit unserem Tagebuch aber auf jeden Fall am Ball und begleiten die Arbeiten bis zur H-Abnahme !

29.01.2015

Lackierarbeiten Meiller-Kipper

Paralell zu den Arbeiten am Fahrzeug wird die Kippbrücke geschliffen und zweifarbig passend zum Fahrgestell lackiert. Die arbeiten gehen sehr gut voran, so das wir mit einer Fertigstellung Ende Februar rechnen können.

29.01.2015

Montage Fahrerhaus

Mittlerweile wurden Kühler, Maske und Stosstange montiert, als nächstes wird die Elektrische Anlage auf Vordermann gebracht.

26.01.2015

Montage Fahrerhaus

Das Fahrerhaus konnte mittlerweile mit Dem Fahrgstell „verheiratet“ werden, wenn alles soweit klappt, dürfte diese Wocher der erste Probelauf stattfinden

20.01.2015

Lackierarbeiten am Fahrgestell/Motor

Das Fahrgestell ist nun entlackiert und wird nach und nach komplettiert mit den bereits lackierten Komponeten wie: Kühler, Luftfilter, einem neuen Tank, Lenkungsleitungen, Bremsschlächen etc. In der nächsten Woche wird aller voraussicht nach das Fahrerhaus montiert, wir halten euch auf dem laufenden.

16.01.2015

Lackierarbeiten am Fahrgestell/Motor

Heute wurde das Chassis für die Finale Lackierung vorbereitet, die Lenkung und die Schaltgestänge wurden bereits in schwarz lackiert, nun wird der Motor und das Getriebe komplett in grün lackiert. Einen Tag später werden auch diese beiden Aggregate abgeklebt und das Fahrgestell erhält den Farbton DB 3575 „Ochsenblut“ , so wie das Fahrgstell 1971 ausgeliefert wurde.

13.01.2015

Arbeiten am Meiller Aufbau

Der Aufbau ist, bis auf geringfügige Restarbeiten, fertig gestellt. Er wird in den nächsten Tagen passend zum Fahrgestell in Opalgrün und Ochsenblut rot lackiert.

09.01.2015

Arbeitem am Meiller-Aufbau

Der Holzboden wurde bereits montiert, als nächster Schritt wird das Verschleißblech aufgelegt und komplett auf das Rahmenprofil aufgeschweißt.

05.01.2015

Lackierarbeiten am Meiller-Aufbau

Der Kipper ist soweit fertig gestellt und sandgestrahlt, der Kipper wird nun grundiert und vorlackiert, das Holz für den Aufbau wurde bereits geschnitten und ebenfalls vorlackiert.

17.12.2014

Arbeiten am Fahrerhaus

Das Fahrerhaus ist komplett fertig gestellt, sobald das Fahrgestell entlackiert ist, kann das Fahrerhaus mit dem Chassis „verheiratet“ werden.

17.12.2014

Arbeiten am Meiller-Aufbau

Die Unterkostruktion ist fertig gestellt, jetzt werden die neuen Brackenprofile erstellt und eingepasst, begonnen wurde mit der Stirnwand.

15.12.2014

Arbeiten am Fahrerhaus

Der neu angefertigte Innenhimmel wurde montiert, als nächstes werden die neuen Türverkleidungen, Fussmatten und die komplett neu bezogene Sitzanlage verbaut.

15.12.2014

Arbeiten am Meiller-Aufbau

Die Rahmenkonstruktion ist mittlerweile fertig gestellt, Seiten- und Hutprofile konnten noch im Handel erworben werden, die Abschlußtraverse wiederum mußte nach vorhandenem Muster neu genaktet werden.

05.12.2014

Arbeiten am Fahrerhaus

Sämtliche Anbauteile sitzen bereits an Ihrem Platz , wie Blinker, Spiegel, Wischer etc.

05.12.2014

Arbeiten am Fahrgestell

Die neuen Kupplungs- und Bremszüge wurden montiert, ebenso liegt ein neuer Tank bereit der nach der entlackierung des Fahrgestells montiert wird.

28.11.2014

Arbeiten am Meiller-Aufbau

Paralell zur Technik muß natürlich noch der Kippaufbau instand gesetzt werden, dieses erledigt unser Fahrzeugbau. Der sogenannte „Fischrahmen“ ist in einem sehr schlechten Zustand und braucht demenstprechend viel Zuwendung.

25.11.2014

Arbeiten am Fahrgestell

Die Trommeln wurden alle vermessen und auf die erste Reparaturstufe ausgedreht, das gleiche gilt für die Beläge, auch hier wurde passend zum Ausdrehmaß der Trommeln auf das erste Übermaß zurückgegriffen. Die Radlager sind noch gut erhalten und werden lediglich gereinigt und neu gefettet. Nach Erneuerung der Wellendichtringe in den Radnaben wird alles wieder montiert und eingestellt.

19.11.2014

Arbeiten am Fahrgestell

Das Fahrgestell ist bereits komplett grundiert und vorlackiert, die erste Bestandsaufnahme in der Werkstatt wird auch direkt den wichtigsten Bauteilen gewidmet , der Bremsanlage. Sämtliche Radnaben inkl. Bremstrommeln wurden demontiert, die Beläge sind teilweise von der Belagstärke noch gut , werden aber aufgrund von verschiedenen ausbrüchen und hitzerissen komplett von uns erneuert. Es ist anzunehmen das noch die ersten Beläge verbaut waren, aufgrund der geringen Laufleistung des Fahrzeuges.

17.11.2014

Montagearbeiten am Fahrerhaus

Die Komplettierung des Fahrerhauses ist bereits mit riesigen Schritten voran gekommen , die Windschutzscheibe wurde durch einen neue ersetzt, die Seiten und Eckscheiben wurden mit neuen Dichtungen eingesetzt, Wischerlager etc. , alles was neu zu bekommen ist und benötigt wird, kommt auch ohne Kompromisse neu ins Fahrerhaus hinein.

29.10.2014

Sandstrahlarbeiten am Fahrgestell

Das Chassis und der demontierte Hilfsrahmen ist komplett sandgestrahlt und wurde bereits zwecks Lackierung in die Spritzkabine gestellt.

29.10.2014

Lackierarbeiten am Fahrerhaus

Das Fahrerhaus hat seine Endschicht erhalten und steht zur Montage bereit

28.10.2014

Lackierarbeiten am Fahrerhaus

14.10.2014

Karosseriearbeiten

Nach ca. 400 Stunden konnten die Karosseriearbeiten endlich abgeschlossen werden , der Aufwand war enorm, das Ergebniss jedoch hervorragend !

23.10.2014

Lackierarbeiten

Das Fahrerhaus wurde bereits komplett abgedichtet, gespachtelt und mit sämtlichen Anbauteilen gefüllert, das Fahrerhaus wird in Opal Grün , die Stosstange, Kotflügel und der Grill in Tiefschwarz lackiert.

23.10.2013

Fahrgestell Sandstrahlen

Das Fahrgestell wird zum Sndstrahlen vorbereitet, der Hilfsrahmen wird dazu noch demontiert, Empfindliche Teile müssen noch komplett abgedeckt werden.

06.10.2014

Karosseriearbeiten

Anpassungsarbeiten der bereits reparierten Stosstange

01.10.2014

Karosseriearbeiten

Die Haube konnte mittlerweile komplett fertig gestellt werden, der Dachbereich ist ebenfalls komplett fertig gestellt und sauber mit einer Punktschweißmaschine eingepunktet. Da das Fahrerhaus wirklich stark, durch den Wintereinsatz auf den Flughäfen, in mitleidenschaft gezogen wurde , mußte selbst das Innenblech der Rückwand durch einen Teilersatz ersetzt werden.

12.09.2014

Karosseriearbeiten

Die linke Seite ist komplett fertig gestellt, jetzt wird an der rechten Seite weitergearbeitet

19.09.2014

Karosseriearbeiten

Hier einige Bilder in der Gesamtansicht

27.08.2014

Karosseriearbeiten

Instandsetzung der Haube, die Luftleitkiemen wurden leider vom Vorbesitzer ausgeschnitten , einzelner Ersatzt ist leider kaum zu beschaffen, daher mußten wir diese Bleche von einer kleineren Haube eines 1113 Rundhauber´s entfernen und in der 1624 Haube einschweißen

25.08.2014

Karosseriearbeiten

Mittlerweile wurde die A-Säule und die Dachhaut inkl. Regenrinnen erneuert bzw. aufgesetzt und verschweißt. Der linke Radlauf wurde nach div. Umbau- und Einpassungsarbeiten eingeschweißt, ebenso wurde die linke Seitenbeplankungsverlängerung und der linke Radlaufeinstieg erneuert.

15.08.2014

Karosseriearbeiten

Vom alten Radlauf ist nicht mehr viel übrig geblieben, wir mußten von den alten Radläufen die Kastenmuttern für die Kotflügelbefestigung abtrennen und an den neuen Teilen anscheißen, da die letzte Ausführung der Radläufe im laufe der Jahre bereits durch Blechschraubenhalterungen ersetzt wurden.

07.08.2014

Karosseriearbeiten

Das zerlegen der linken Fahrerhaus Seite hat begonnen, bevor wir die rechte Seite in Angriff nehmen muß erst die linke Seite komplett fertig gestellt werden, ansonsten würde das Fahrerhaus an Stabilität verlieren und die Spaltmaße würden nach dem schweißen nicht mehr passen. A-Säule und der Radlauf sind bereits rausgetrennt, von den Altteilen werden nur noch verschiedene Dinge benötigt wie: Verstärkungen, Halter etc.

14.07.2014

Karosseriearbeiten

Entfernung der alten Dachhaut samt kompletter Regenrinne. Wie man unschwer erkennen kann hatte sich die „rote Pest“ schon ordentlich über die Jahre verteilt. Die Rückwand oberhalb wurde vom Rost ebenfalls befallen und wurde von Hand neu gefertigt und sauber angesetzt.

10.07.2014

Karosseriearbeiten

Die ersten original Neuteile aus altem Lagerbestand wurden bereits heraus gesucht und können nun vor dem verschweißen angepasst werden, bevor diese Teile jedoch verschweißt werden, müssen wir jedes einzelne Bauteil noch im nicht zugänglichen Bereich vorlackieren.

17.10.2013

Fundzustand

Aller Anfang ist schwer, so wurde das Fahrzeug im Oktober 2013 nach Oberhausen geholt.