Referenzen

Daimler-Benz 1632 AK

Dieses Fahrzeug, der ersten NG Baureihe, konnten wir aktuell fertig stellen. Der Wagen wurde von uns Anfang des Jahres zusammen mit seinem Schwesterfahrzeug einem weiteren 1632 AK erworben, die Fahrzeuge wurden vom Flughafen Hamburg neu angeschafft und gehörten bis Anfang des Jahres zu dessen Fuhrpark, ehe sie in Ruhestand versetzt wurden. Beide 32er hatten erst original 78.000 km gelaufen und befanden sich Technisch, sowie optisch in einem Außergewöhnlich guten Zustand. Der Kippaufbau wurde nur zum transportieren des Streuers genutzt, innen war der Kippaufbau noch mit der original Grundierung versehen, lediglich die Heckklappe wurde entfernt und konnte nicht mehr aufgefunden werden, diese musste von uns neu erstellt werden. Das Fahrerhaus wurde im klassichen „Opal grün“ und das Chassis in Ochsenblut lackiert, die Innenausstattung wurde ebenfalls mit den noch ab Werk verfügbaren Ersatzteilen erneuert.

Technische Daten

Hersteller Daimler-Benz
Typen Bezeichnung 1632 AK
Baujahr 1977
Aufbau Art Meiller-Kipper
Leistung PS 320
Motortyp OM 403
Gesamtgewicht 16000

PDF EXPOSE

Daimler-Benz 1632 AK

Hersteller Daimler-Benz
Typen Bezeichnung 1632 AK
Baujahr 1977
Aufbau Art Meiller-Kipper
Leistung PS 320
Motortyp OM 403
Gesamtgewicht 16000

Beschreibung

Dieses Fahrzeug, der ersten NG Baureihe, konnten wir aktuell fertig stellen. Der Wagen wurde von uns Anfang des Jahres zusammen mit seinem Schwesterfahrzeug einem weiteren 1632 AK erworben, die Fahrzeuge wurden vom Flughafen Hamburg neu angeschafft und gehörten bis Anfang des Jahres zu dessen Fuhrpark, ehe sie in Ruhestand versetzt wurden. Beide 32er hatten erst original 78.000 km gelaufen und befanden sich Technisch, sowie optisch in einem Außergewöhnlich guten Zustand. Der Kippaufbau wurde nur zum transportieren des Streuers genutzt, innen war der Kippaufbau noch mit der original Grundierung versehen, lediglich die Heckklappe wurde entfernt und konnte nicht mehr aufgefunden werden, diese musste von uns neu erstellt werden. Das Fahrerhaus wurde im klassichen „Opal grün“ und das Chassis in Ochsenblut lackiert, die Innenausstattung wurde ebenfalls mit den noch ab Werk verfügbaren Ersatzteilen erneuert.

Merkzettel Cart